Kommissionsverkauf

Warum wir es anbieten:

Konzertzither von G. Keller, 2013 in Kommission verkauft
Konzertzither von G. Keller, 2013 in Kommission verkauft

Musikinstrumente sollen gespielt werden und nicht ungenutzt im Keller verstauben. Wohin also mit einem Zupfinstrument, das noch tadellos in Schuss ist, aber nicht mehr gebraucht wird und deswegen verkauft werden soll? Neben klassischen Möglichkeiten wie dem Inserat in einschlägigen Fachzeitschriften oder der Versteigerung in Internet-Plattformen nutzen manche Musikanten eine dritte Möglichkeit und fragen an, ob wir für sie das Instrument auf Kommissionsbasis zum Verkauf anbieten.


Wie es funktioniert:

Wir machen uns zunächst ein Bild vom Instrument und entscheiden dann, ob ein Verkauf auf Kommissionsbasis sinnvoll und erfolgsversprechend scheint.

- In welchem Zustand ist das Instrument aktuell?

- Welche Reparaturen, Instandsetzungs- und Pflegemaßnahmen sind nötig, bevor

  das Instrument als "werkstattgeprüft" angeboten werden kann?

- Deckt sich die Vorstellung des zu erzielenden Preises mit der Marktlage?

- Wird die spezielle Form/Stimmung/Art des Instruments überhaupt nachgefragt?


Wenn diese Details geklärt sind, bieten wir die instandgesetzte Zither/Gitarre

als "Gebrauchtinstrument - werkstattgeprüft" in unserem Sortiment an. Nach erfolgtem Verkauf und dem Abzug einer Handlings-Provision wird der erlöste Betrag ausbezahlt.


Was man sonst noch wissen sollte:

Als Meisterwerkstatt für Zupfinstrumentenbau bieten wir diesen Service selbstverständlich nur für Zupfinstrumente an. Die mit Abstand am gefragtesten Kommissions-Instrumente sind Zithern, gefolgt von Hackbrettern und Mandolinen.

Auch passiert es immer wieder, dass sich für bestimmte Instrumente über Jahre hinweg kein Interessent findet. Dann informieren wir den Verkäufer und bitten ihn, sein Instrument wieder abzuholen.


Musik Hartwig - Lindenschmitstraße 31 - 81371 München - Tel.: 0 89 / 77 92 51 - Fax: 0 89 / 7 25 09 62